Impressionen vom Test gegen Gaziantep FK

Erst monatelang extreme Fussballabstinenz und nun wenige Tage nach dem Spiel gegen Liverpool gleich der nächste Kick. Aufgrund der Terminierung am Dienstagabend ist die Mainz-Süd Abordnung zwar sehr klein, aber die Vorfreude ist deshalb nicht kleiner.

 

Das Koasa-Stadion bei Sankt Johann in Tirol ist noch ein wenig schöner gelegen als der Spielort in Grödig gegen Liverpool ein paar Tage zuvor. Deutlich kleiner ist es auch, damit aber auch familiärer und es ist quasi unmöglich auch nur einen einzigen der maximal 500 Zuschauer nicht zu treffen. 

Warum eigentlich Koasa-Stadion?

Wir fragen uns: Woher hat das Stadion eigentlich seinen Namen? Hat Opel nach seinem Ausstieg in Mainz das Stadion nach einem seiner Kleinwagen in österreichischer Lautschrift benannt? Oder ist ein gewisser Franz Koasa der Textilmanagement-Mogul von St. Johann? Die freundliche Dame am Getränkestand erklärt uns, dass das Stadion nach dem umliegenden Kaisergebirge bzw. dem „Wilden Kaiser“ benannt ist – buchstabiert in lokaler Dialektik. Im Gegenzug lernt die lustige Tirolerin später am Abend noch was ein ‚Schoppe‘ ist und wie man ihn zubereitet. Und schon haben alle wieder was gelernt!

 

Auch Ur-Altvordere in St. Johann

RB schickt alten 05er um den nächsten BL-Gegner auszuspionieren

Es ist wirklich schön, viele alte Gesichter zu sehen: Fans, die man vor langer Zeit zuletzt im Stadion gesehen hat. Die Jungs von der Fanbetreuung. Die Mannschaft, die vor der offensichtlich zu kleinen Kabine Autogrammwünsche erfüllt. Und auch Überraschungsgäste wie Guido Schäfer. Das 05-Urgestein besucht seinen alten Klub, da RB Leipzig auch in der Nähe kampiert und er ja bekanntermaßen diesen „Verein“ journalistisch begleitet. Früher hätte er sich sicher von jeder Form solch klebrigen, alkoholfreien Zuckerwassers ferngehalten. Dennoch schön den alten Helden der eigenen Jugend wieder zu sehen…

 

 

Und auch die Mannschaft selbst freut sich über ein Wiedersehen: Alexandru Maxim spielt jetzt in der Türkei bei Gaziantep. Da er aber leider nicht im Kader für das Testspiel steht, hat er viel Zeit die alten Teamkameraden zu herzen. An der Integration im Mainzer Team schien sein Abschied von den 05ern jedenfalls nicht gelegen zu haben.

 

Eine dunkle Wolke bleibt

Etwa eine Stunde vor Spielbeginn regnet die einzige Wolke über dem Gebiet ab. Zurück bleibt ein perfektes Wetterchen und tolle Bedingungen für den Test gegen den türkischen Erstligisten. Und doch liegt ein Schatten über dem Nachmittag. Denn etwas früher am Nachmittag berichtet der Kicker: Martin Schmitt als Nationaltrainer der Schweiz im Gespräch !

Sportdirektor „holt nur die Wäsche“

Da unser Martin nach Spielende nur wenige Meter neben uns an der Seitenlinie steht, ergibt sich die Gelegenheit zu einem kurzen Plausch. Als er sich von seinen Vereinskollegen verabschiedet und sagt, er müsse noch nach Hause in die Schweiz, rufen wir ihm zu er solle dort auf keinen Fall irgendwas unterschreiben. Martin verspricht er hole dort „nur die Wäsche“, wir erwidern dass wir und darauf verlassen. Hoffen wir mal, dass die Sache damit erledigt ist.

 

Ein durchwachsenes Fussballspiel

Ach ja, Fußball wurde auch gespielt. Die Türken haben sich ein Gegentor gewissermaßen selbst ins Tor gelegt. Ebenso hat Gaziantep den Ausgleich erzielt, den der Schiri aus unerfindlichen Gründen nicht gegeben hat. Ein dreckiger Sieg würde man im Ligabetrieb sagen. Wenn sich das trainieren lässt, dann war es ein wirklich guter Test! Hoffen wir, dass die schweren Beine und Köpfe des Trainingslagers das Spielniveau maßgeblich beeinflusst haben.

 

 

Egal, es war nur ein Testspiel. Für alle Fans war es dennoch ein gelungener Abend. Und zum ersten Pflichtspiel ist noch ein wenig Zeit. Unser Trainer hat sicher noch einiges zum Nachdenken, aber:

IN

BO

WE

TRUST

🙂 

 

 

 

Und hier nun ein paar Impressionen dieses schönen Abends:

 

One thought on “Impressionen vom Test gegen Gaziantep FK”

  1. War es ehrlich in der Wirklichkeit oder haben wir schön geträumt. Hautnah an unseren 05-er. Tolle Gespräche geführt und Megaerlebnis!!! Thomas tolle Bilder und es hat richtig Megaspaß mit Dir und den 05-er den Abend zu verbringen gemacht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.