Kurzbesuch beim Trainingslager in Grassau

Wenn unsere 05er ihr Trainingslager nicht allzu weit vor den Toren Münchens in Grassau aufschlagen, gibt es wenig Ausreden dort nicht auch vorbeizuschauen.  Wenige Tage zuvor war schon das Testspiel gegen Fürth in Heimstetten Anlass für einen Ausflug, diesmal geht es mit dem Auto Richtung Süden. Wie so oft an sonnigen Wochenenden ist die Verkehrssituation wieder ernüchternd.  Leider stellt sich heraus, dass der Chiemsee nicht eine Autostunde entfernt ist, sondern über zwei.

Rene hat alle Hände voll zu tun in Trainingslager

Bald macht sich die quälende Sorge breit, daß das Training vielleicht schon wieder zu Ende sein könnte bis wir endlich eintreffen. Aber wir haben Glück, auch die Mannschaft hat sich verspätet und es geht gerade erst los. Einige andere 05er Fans am Spielfeldrand berichten von einem ausgesprochen netten Vorabend, an dem die Mannschaft sie mit ins Hotel zum Essen und tratschen eingeladen hat. Wir vermuten, daß dies vielleicht ein Grund für die Verspätung sein könnte…

Zu Beginn der Trainings sind aber alle hellwach. Immer wieder gibt Sandro lautstark Anweisungen und unterbricht auch gelegentlich das treiben, wenn ihm etwas nicht gefällt. Wer nicht 100% aufmerksam ist, wird schnell wieder geweckt. Insgesamt ist die Stimmung gut und die Konzentration hoch.

Sehr interessant ist aber auch, was neben dem Platz passiert: Michael Thurck (ja, genau der) springt auf dem Trainingsgelände umher und Kuhni staucht eine Mannschaft von 10-Jährigen zusammen, weil sie auf dem Nachbarfeld ihren überforderten Gegnern ein zweistelliges Ergebnis eingeschenkt haben: „Habt ihr gar keinen Anstand“? Die Kids lachen sich einen und freuen sich über ihren fehlenden Anstand.

Jessica ohne Ball am Kopf

Zu guter Letzt läuft uns noch Sky-Moderatorin Jessica Kastrop über die Füße. Heute bekommt sie keinen Ball an den Kopf, dennoch sieht sie etwas benommen aus. Muss wohl am  fehlenden Make-up und der relaxten Jogginghose liegen. Wir verzichten an dieser Stelle darauf Fotos zu veröffentlichen, wir sind schließlich weder die ‚Gala‘ noch ‚Frau im Spiegel‘.

Als die Feldspieler ihre Einheit schon beendet haben, sind die Torleute noch aktiv. Rene und Robin bekommen von Kuhni die Bälle um die Ohren gehauen.

Nach dem Training mit „Adlerman“ schaut Robin zufrieden nach vorne

Für uns sieht das nur sehr bedingt nach Spaß aus, aber die Jungs scheinen alle große Freude bei ihrem Training zu haben. Die beiden sind auch die letzten die vom Platz gehen. Insbesondere Rene wird von Autogramjägern belagert und es ist beindruckend mit wie viel Geduld er alle Anfragen erfüllt. Es ist die gleiche Ruhe und Souveränität, die er zwischen den Pfosten zeigt.

Leider haben wir nicht genug Zeit um das Training am Abend auch zu besuchen, deshalb geht es danach zu einem Abstecher an den Chiemsee und dann zurück nach München. Wir freuen uns drauf, wenn die Jungs bald wieder ins Münchener Umland ins Trainingslager ziehen. Vor allem freuen wir uns jedoch, die Früchte dieses Trainingslagers in Form vieler Punkte in der kommenden Saison zu geniessen.

Mehr Bilder aus Grassau findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.